Standard
Französische Bulldogge

 

 

ALLGEMEINES

Die Französische Bulldogge ist ein anhänglicher, intelligenter und verspielter Hund. Sie ist ein sehr guter Stadt- und Familienhund, ihrem Herrn selbstlos ergeben, aber nicht unterwürfig. Auf den ersten Blick mürrisch wirkend, zeigt sie auf den zweiten Blick schnell ihre Sensibilität und ihren Charme.
Sie kann unermüdlich das Stöckchen bringen, aber ebenso kann sie genussvoll mit ihrem Besitzer auch mal länger faulenzen. Auch der Umgang mit Kindern macht ihr meist Freude, und sie nimmt dabei auch gröbere Umgangsformen nicht krumm. Sie wird nie versuchen anderen ihren Willen aufzuzwingen. Das alles macht die Französische Bulldogge zu einem angenehmen Mitbewohner, der auch kaum je Grund für Streitereien mit den Nachbarn sein wird. Sie ist ein guter Wachhund, aber kein Kläffer Kurioserweise wurde die Rasse nicht in Frankreich oder Großbritannien, sondern in den USA erstmals anerkannt. Ursprünglich wurde das Muskelpaket als Rattenfänger gezüchtet, doch dann wurde es zu einem modischen Attribut der Arbeiterklasse von Paris. Die Französische Bulldogge, inzwischen seltener geworden, ist die soziale Leiter hochgestiegen und lebt heute eher in wohlhabenderen Haushalten.
Die Haltung der Französischen Bulldogge ist fast überall möglich, auch und gerade in der Großstadt, sofern der kurzläufige und kurzatmige Hund nicht zu viele Treppen steigen muss. Für die Haltung im Zwinger ist sie absolut ungeeignet, sie braucht unbedingt viel Zuwendung. Da sie sehr menschenbezogen ist, schläft sie mit Vorliebe im Bett.

Insgesamt ist die Haltung der französischen Bulldogge recht unproblematisch und erfordert keinen besonderen Aufwand. Sie ist ein pflegeleichter und unkomplizierter Begleit- und Gesellschaftshund, der auch für den Hundeanfänger und Familien mit Kindern geeignet ist.

 

Standard

Französische Bulldogge Prüfmerkmale - Falos French Bully - MADE IN GERMANY - Falos Französische Bulldoggen Zuchtstätte-Hobbyzucht

 

Allgemeines Erscheinungsbild:

Ein typischer, kleinformatiger Molosser. Trotz seiner geringen Größe ein kräftiger, in jeder Hinsicht kurzer und gedrungener Hund, mit kurzem Fell, mit kurzem, stumpfnasigem Gesicht, Stehohren und natürlicher Kurzrute. Er muss den Eindruck eines lebhaften, aufgeweckten, sehr muskulösen Tieres von kompakter Struktur und solidem Knochenbau vermitteln.

Verhalten/Charakter (Wesen):

Umgänglich, fröhlich, verspielt, sportlich, aufgeweckt. Besonders liebevoll im Umgang mit ihrem Besitzern und mit Kindern.

Kopf:

Der Kopf muss sehr kräftig, breit und quadratisch sein; die ihn bedeckende Haut bildet nahezu symmetrische Falten und Runzeln. Der Kopf der Bulldogge ist gekennzeichnet durch den eingezogenen Oberkiefer- und Nasenbereich; der Schädel macht an Breite wett, was er an Länge verloren hat.

Backen:

Die Wangenmuskulatur ist gut entwickelt, jedoch nicht hervortretend.

Augen:

Aufgeweckter Ausdruck; tiefeingesetztes Auge, ziemlich weit vom Nasenspiegel und vor allem von den Ohren entfernt; von dunkler Farbe, ziemlich groß, schön rund, keinesfalls weit herausstehend oder hervorstehend und ohne jeder Spur von Weiß, wenn das Tier nach vorne schaut. Der Lidrand muss schwarz sein.

Ohren:

Mittelgroß, breit am Ansatz und an der Spitze abgerundet. Hoch auf dem Kopf angesetzt, jedoch nicht zu dicht beieinander; aufrecht getragen. Die Ohrmuschel ist nach vorne geöffnet. Die Haut muss dünn sein und sich weich anfühlen.

Hals:

Kurz, leicht gebogen, ohne Wamme.

Rücken:

Breit und muskulös.

Brust:

Walzenförmig und sehr tief, fassförmige - jedoch nicht dick - , gerundete Rippen.

Rute:

Kurz, tief auf der Kruppe angesetzt, an den Hinterbacken anliegend, am Ansatz dick; Knoten oder Knickrute; zum Ende hin verjüngt. Eine relativ lange (aber nicht über das Sprunggelenk reichende) und sich verjüngende (Knick)-Rute ist zulässig.

Haarkleid:

Haar: Schönes, dichtes, glänzendes und weiches Kurzhaar.

Farbe: Gleichmäßiges Fawn, gestromt oder ungestromt, oder mit begrenzter
Scheckung.
Gestromtes oder ungestromtes Fawn mit mittlerer oder überhandnehmender
Scheckung. Solche Hunde können dunkle Forellentupfen haben, die erlaubt
sind, solange sie nicht überhand nehmen.
Alle Abstufungen der Fawnfarbe sind zulässig, von “Rot” bis hin zu “Milchkaffee.
Völlig weiße Hunde teilt man der Farbe “Gestromtes Fawn mit überhand-
nehmender weißer Scheckung” zu.

Die Haarfarbe  “Blau”,  “Braun”  und  “Schwarz mit Brand”  sind
nicht zulässig.

Größe und Gewicht:

Bei der Bulldogge in gutem Zustand darf das Gewicht nicht weniger als 8 kg und nicht mehr als 14 kg betragen, wobei die Größe im Verhältnis zum Gewicht steht.

 

 

Falo´s French Bully
 Falos French Bully - MADE IN GERMANY - Falos Französische Bulldoggen
Falos  Bulldoggen- M.P.R.V. - Französische Bulldogge, Bouledogue  Francais,  French Bully, Frenchie, Welpe, Puppies, Puppy, Zucht, Hunde,  Züchter,  Breeder, Kraichgau, Baden-Württemberg, Deutschland, Germany,  brindle  ,blue, blau, choco, chocolate, black, fawn, sable, lilac, tan, pied, .